Über 100 Gäste kamen zum Musikgarten

Anlässlich unseres 10-jährigen Jubiläums luden wir von Lazos de Amistad – Bänder der Freundschaft e. V. am Sonntag, den 29.08., ins Schloss Bamenohl zu einer besonderen Musikveranstaltung, die aufgrund des Wetters im Inneren des Schlosses anstatt im Schlosspark stattfinden musste.

Die über 100 Gäste wurden bereits draußen vom Duo Nomanko begrüßt, welches mit Jazz-Musik und modernen Interpretationen von Pop-Klassikern auf Saxophon und Klavier begeisterte und die Gäste in die festlich gestalteten Innenräume begleitete. Dort warteten dann weitere Musikerinnen und Musiker verschiedener Genres und unterhielten die Anwesenden mit einem abwechslungsreichen Programm. Den Einstieg machten Sängerinnen des Chores La Voce unter der Leitung von Tatiana Hundt. Im Anschluss spielte der aus Costa Rica stammende Marcelo Albuja Partiten von Johann Sebastian Bach auf der Geige. Er wurde abgelöst von der Singer-Songwriterin Heike Zerfowsky aus Hennef, die die Anwesenden mit tiefgreifenden Songs sowie ihrer starken Stimme verzauberte, zu der sie sich selbst am Flügel begleitete. Für lateinamerikanisches Flair sorgte der kolumbianische Sänger Cristian Ramirez mit spanischsprachigen Liedern, die auf der Gitarre begleitet wurden. Den Abschluss machte eine junge Band mit Hannah Tillmann aus Finnentrop (Gesang), Tim Lennemann (Schlagzeug) und Kilian Jaspers (Klavier) aus Meggen, die die Gäste mit mitreißender Pop-Musik verabschiedeten.

„Wir sind begeistert, dass so viele Menschen gekommen sind, um trotz der widrigen Umstände diesen besonderen Tag mit uns zu feiern“, berichtet Vorstands-Mitglied Judith Ratayczak.

Zwischen den einzelnen Auftritten wurde in kurzen Impulsen über die Arbeit des Vereins in Kolumbien und die Entstehung des Projekts vor 10 Jahren berichtet. Eine besondere Rolle spielten dabei die fünf Gäste aus Kolumbien, die anlässlich des Jubiläums nach Deutschland gereist waren: zum einen die beiden Leiter des Projekt, Pater Gabriel Naranjo und Pater Carlos Velásquez sowie Rosa Mainieri als ehrenamtliche Helferin. Ein bewegender Moment war die Begegnung der beiden Geförderten Verónica Granados und Harving Vélez mit ihren in Deutschland lebenden Paten.

Die Jubiläumsfeier war gleichzeitig auch ein Anlass, die neue mobile Ausstellung des Vereins mit 12 Roll-Ups vorzustellen, die ausgewählte junge Kolumbianerinnen und Kolumbianer aus den Reihen der Geförderten darstellt und sie mit einem kurzen Zitat zu Wort kommen lässt. Die Ausstellung kann zukünftig von Schulen, Kirchen, Institutionen und caritativen Einrichtungen kostenlos angefragt werden. „Danke, danke, danke!“ war das Fazit von P. Gabriel Naranjo, mit dem er sich zum Abschied mit emotionalen Worten an die Mitglieder und regelmäßigen Unterstützerinnen und Unterstützer des Vereins wendete. „In Kolumbien machen wir gemeinsam ein wunderbares Werk.“ Mit dem Geld, das Lazos de Amistad in Deutschland sammelt, werden derzeit rund 50 junge Erwachsene aus sozial benachteiligten Familien in Kolumbien in Studium und Ausbildung unterstützt. „Mittlerweile konnten schon 16 junge Menschen dank eurer Hilfe einen Abschluss erzielen“, berichtet Verónica Granados, die selbst kurz vor Abschluss ihres Medizintechnik-Studium in Bogotá steht.

Wir von Lazos de Amistad werden auch in den nächsten Jahren für die Studentinnen und Studenten in Kolumbien da sein. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*