Kategorie: Allgemein

„Besinnlicher Advent“ Gottesdienst und Adventskonzert

Unter dem Titel „Besinnlicher Advent“ veranstalten wir am Samstag, 16. Dezember, um 18:30 Uhr zusammen mit dem Musikkorps der Freiwilligen Feuerwehr Münster sowie der Gemeinde St. Pantaleon Roxel eine besondere Kombination aus Gottesdienst und Adventskonzert. Zunächst wird der Leiter unseres Projekts Lazos de Amistad in Kolumbien, Pater Gabriel Naranjo CM, zusammen mit Roxels Pfarrer Timo Weißenberg die Messe feiern, begleitet und gestaltet vom Musikkorps der Freiwilligen Feuerwehr Münster. Im Anschluss daran wird Euch das Orchester besinnlich in die Vorweihnachtszeit eintauchen. Unter anderem werden Werke wie Bachs „Jesus, meine Freude“ und das ergreifende „O Holy Night“ erklingen. Ein besonderes Highlight wird der Gesang des jungen Opernsängerstudenten Cristian Ramírez aus Kolumbien, wenn er zusammen mit dem Musikkorps das berühmte Stück „Bring him home“ aus dem Musical Les Miserables zum Besten geben wird. Seid dabei! (Ende ca. 20 Uhr)

Samstag, 16. Dezember 2017, 18:30 Uhr, St.-Pantaleon-Kirche Münster-Roxel (Pantaleonstr., 48161 Münster)

Erfolgreiches Benefizkonzert „Klassik zur Marktzeit“

Am Samstag, 08. Juli, lud das Musikkorps der Freiwilligen Feuerwehr Münster zu einem Benefizkonzert „Klassik zur Marktzeit“ in die Überwasserkirche in der Münsteraner Innenstadt. Die engagierten Musiker präsentierten unter der Leitung von Alexander Sieler Werke von Georg Friedrich Händel, Anton Bruckner und Jacob de Haan und begeisterten die Zuhörer in der voll besetzten Kirche. Unsere Helfer der Lazos-Regionalgruppe Münster sorgten für eine gute Werbung sowie für Hilfe rund um das Konzert. Gut 1000 Euro konnten so gesammelt werden.

Wir von Lazos de Amistad – Bänder der Freundschaft e. V. bedanken uns herzlich beim Musikkorps der Freiwilligen Feuerwehr Münster für das großartige Benefizkonzert und bei allen Besuchern für die großzügigen Spenden zugunsten unserer jungen Kolumbianer.

Mehr zum Musikkorps der Freiwilligen Feuerwehr Münster unter www.muenster.org/musikkorps

Nationales Treffen in Bogotá

Am letzten Juni-Wochenende hat sich die kolumbianische Gruppe in Bogotá zum jährlichen nationalen Treffen getroffen. Hierzu kommen auch die Gefördeten nach Bogotá, die nicht in der Hauptstadt wohnen.

Die 30 Teilnehmer des Wochenendes haben neben einem Aufstieg zum Monserrate, einem Walfahrtsort auf einem der Berge am Rande der Stadt, viel Zeit zum Austausch über die kürzlich formulierten Statuten, das ehrenamtliche Engagement und die Weiterentwicklung der Gruppe genutzt. Am Samstag Vormittag fand außerdem im deutsch-kolumbianischen Institut Bogotás ein Workshop über die deutsche Kultur, Geografie und den Tourismus statt.

Außerdem gab es eine weitere Veränderung des Vorstands. Wir freuen uns Angie Cita als neue Koordinatorin der Gruppe und Doña Rosita als Verantwortliche für Finanzen zu begrüßen.

Foto vom neuen Vorstand: Pater Carlos Albeiro, Ángel Ramos, Pater Gabriel, Deivis Rueda, Doña Rosita und Angie Cita

Gruppenfoto vom Nationalen Treffen

Workshop im deutsch-kolumbianischen Institut

 

Musik für Kolumbien auf dem Benefizkonzert in Münster

Am Sonntag, dem 07. Mai, fand am frühen Abend in der Petrikirche in Münster ein Benefizkonzert für unseren Verein statt. Die Münsteraner Folkband „Silent Roots“ und der kolumbianische Bariton Cristian Ramírez sangen und musizierten eine Stunde lang vor rund 90 Zuhörern eigene Folksongs und spanische Klassiker. Direkt im Anschluss an das Konzert fand ein Gottesdienst statt, der von Mitgliedern von Lazos de Amistad mitgestaltet wurde. Der Erlös des Konzertes, 352 Euro, geht zu 100% nach Kolumbien und hilft uns, junge Menschen in Ausbildung und Studium zu unterstützen.

Im Vorfeld wurden in der gut besuchten Münsteraner Fußgängerzone Flyer verteilt und auf diese Weise Werbung für Lazos gemacht. Insgesamt ein toller Tag für Lazos und unsere Regionalgruppe Münster.

Wir bedanken uns bei den tollen Musikern, die uns ihre Zeit und ihr Talent für ein Konzert geschenkt haben, und natürlich ganz besonders bei allen Zuhörern und Spendern!

Ein Traum wird Wirklichkeit – Besuch von P. Gabriel im Sauerland

„Bei meinem letzten Besuch vor vier Jahren habe ich euch von einem Traum erzählt. Heute kann ich euch von einem Traum erzählen, der dabei ist, Wirklichkeit zu werden“, so fasste Pater Gabriel Naranjo sichtlich berührt die Entwicklung der sozialen Bildungspartnerschaft Lazos de Amistad – Bänder der Freundschaft e. V. zusammen. Am vergangenen Sonntag, 29. Januar 2017, sprach er im Schloss Bamenohl vor über 50 Besuchern über den aktuellen Stand des Projekts, unter ihnen auch Bürgermeister Dietmar Heß, Pfarrerin Rose-Maria Warns sowie viele Wohltäter, Paten und weitere Interessierte. „Dank Euch haben wir mittlerweile 30 junge Menschen in der Förderung“, bedankte sich der Leiter und Ideengeber aus Kolumbien. „Sie kommen aus sehr armen und schwierigen Verhältnissen.“ Er berichtete von einem jungen Mann, der mit seiner alkoholsüchtigen Mutter, seiner Großmutter und seinen beiden Schwestern in einer sehr kleinen Wohnung lebt. Er selbst muss mit seinem Mindestlohn nicht nur für sich selbst sorgen, sondern auch für seine Familie, dabei hat er selbst schon ein Kind. Lazos unterstützt ihn dabei, seine Ausbildung zum Lehrer zu beenden. Drei Geförderte haben durch die Förderung von Lazos ihr Studium, bzw. ihre Ausbildung erfolgreich abschließen können, fünf Jugendliche sind im Aufnahmeprozess.

„Die drei Säulen der Förderung von Lazos de Amistad gegenüber dem einzelnen Geförderten sind: Unterstützung in der akademischen Bildung (Ausbildung oder Studium), ergänzende ganzheitliche Bildungsimpulse in monatlichen Gruppentreffen und individiuellen Beratungsgesprächen sowie die soziale Ausrichtung der Gruppe und der einzelnen Persönlichkeit“, erklärte der 66-Jährige. Im Anschluss wurde ein Videogruß von den jungen Geförderten aus Kolumbien eingespielt, in dem sie sich einzeln vorstellten und sich für die erhaltene Unterstützung aus Deutschland und die Freundschaft bedankten (Link: ). Eingerahmt wurden die Wortbeiträge durch deutsche und lateinamerikanische Musik von Julia Dörr (Klavier), Magdalena Libera (Sopran) und dem Kolumbianer Cristian Ramírez (Bariton). „Unterstützt uns weiter mit euren Spenden, eurem Einsatz, euren Ideen und möglichen Kooperationen.“, appellierte am Schluss der 1. Vorsitzende Alexander Sieler. „In einer Zeit, in der Andere wieder Mauern hochziehen wollen, bauen wir Brücken.“

Fotos: Ina Hoffmann & Alexander Sieler

 

 

Weihnachtliche Unterstützung aus Finnentrop für junge Kolumbianer

Auf dem Finnentroper Weihnachtsmarkt am 3. und 4. Dezember haben wir auch in diesem Jahr wieder die Kaffeestube im Pfarrheim geöffnet und den Besuchern des Weihnachtsmarktes mit gespendeten Kuchen, Torten, Waffeln und Kaffee den Nachmittag versüßt. Höhepunkte waren an beiden Tagen die Tortenversteigerung auf der Bühne, bei der wir außer Torten versteigern auch ordentlich Werbung für unseren Verein machen konnten. Insgesamt wurden dabei 1809,84 Euro eingenommen, die jungen Menschen in Kolumbien zu Gute kommen und ihnen eine Ausbildung oder ein Studium ermöglichen.

Vielen Dank an alle Helfer, Unterstützer und vor allem an die Kuchenspender! Feliz Navidad, Frohe Weihnachten euch allen!

weihnachts-2016-01 weihnachts-2016-02 weihnachts-2016-03 weihnachts-2016-04